+49 (0)30 / 446 505 70
office@bussek-mengede.de
Forderungsabwehr

Der Bereich der Forderungsabwehr ist weit gefasst. Er reicht von der Aufforderung eines Dritten, eine Zahlung zu veranlassen, bis zur Abgabe einer Unterlassungserklärung wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung. Allen diesen Forderungen ist gemein, dass der Adressat des Mahnschreibens diese Forderung nicht zuordnen kann, weil er sich beispielweise keines Vertragsabschlusses bewusst ist oder die die Forderung geltend machende Firma schlicht nicht kennt. Oftmals wird zudem die Forderung nicht durch die Firma selbst, sondern durch ein Inkassoinstitut oder eine Anwaltskanzlei geltend gemacht, was eine Zuordnung der Forderung noch erschweren kann. Wir stehen Ihnen gern zur Seite, wenn Sie mit Forderungen konfrontiert werden, die Sie nicht zuordnen können oder die Sie für unberechtigt erachten.

Beachten Sie bitte im Falle der Zustellung eines Mahn- oder Vollstreckungsbescheides die aufgeführten Widerspruchs- bzw. Einspruchsfristen und vereinbaren Sie rechtzeitig vor Ablauf der Frist einen Termin bei uns.

Zu unseren Leistungen zählen:

Impressum | Datenschutz | © 2017 RA Bussek & Mengede